8. Mai, Tag des Gedenkens auch an die „anderen Verluste“

Die andere Wahrheit über die „Befreiung“, den Teil-Genozid an Deutschland nach dem Krieg. Nach dem Krieg wurden mehr Deutsche von den Westalliierten getötet, als in den ganzen 6 Jahren Krieg an der Westfront zusammen. Wo am heutigen Tage die große „Befreiung“ gefeiert wird, sollte man auch an die anderen Opfer denken, denen die „Befreier“ noch nicht einmal die Rechte als Kriegsgefangene zustand, sondern sie als „Disarmed Enemy Forces“, gefoltert, umgebracht und haben verhungern lassen.

Hier die wichtige Dokumentation von Thomas Goodrich aus 2014: HÖLLENSTURM- Die Vernichtung Deutschlands

Auch die Dokumention von James Bacque, zeigt wie die „anderen Verluste“ aussahen: „The other Losses“ – die sonstigen Verluste

Reverend Ludwig A. Fritsch, Ph. D., D. D. emer., schrieb in Chicago 1948 in seinem Gewissensappel „Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk (The Crime of our Age)“ an die amerikanische Führungsschicht:

„Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen.“

Kardinal Stritch von Chicago schrieb: „Ja schmerzt furchtbar, Ihr Buch The Crime of Our Age zu lesen, aber es ist die Wahrheit und alle Wahrheit schmerzt.“

Momentan läuft die Vorbereitung zum 3. Weltkrieg an, über Finanz- und Wirtschaftskriege, der Massenmigrationswaffe, Rechtsabbau, Islamisierung und über die Konfrontation mit Russland.

Ein Krieg hat immer viele Väter, daher ist es wichtig, die historischen Tatsachen zu verstehen, denn sonst wird es ein weiteres Mal passieren. Zu den vielen Vätern des 2. Weltkriegs lohnt es sich, den Vortrag von Bundeswehrgeneral a.D. Gerd Schultze-Rhonhof anschauen, der auch zeigt, wie lange die Reichsregierung um Frieden rang: Der Krieg, der viele Väter hatte

Wir müssen aufstehen, aufklären, die Wahrheit ans Licht bringen und sagen: NEIN, nicht zum dritten mal in Europa.

Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft: wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.“ George Orwell

4 Gedanken zu „8. Mai, Tag des Gedenkens auch an die „anderen Verluste““

  1. Ergänzend weise ich auf den Vortrag von Generalmajor Schultze-Rhonhof auf der AZK hin, insbesondere nach der 15. Minute.
    Neugierig? Dann googelt mal navj „AZK, Schultze-Rhonhof“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.